5 Tipps für erfolgreiches Empfehlungsmarketing

By | Empfehlungen, Empfehlungsmarketing | No Comments

Sie sind Dienstleister? Dann wissen Sie: Empfehlungen sind der Königsweg der Neu­kun­den­ge­win­nung! Neue Kunden, die Sie aufgrund einer Empfehlung von Ihren bestehenden Kunden an deren Freunde, Bekannte oder Familienmitglieder ge­win­nen, werden Ihnen von Anfang an mehr Vertrauen entgegenbringen als einem unbekannten Dienstleister. Dies führt zu schnelleren und nicht selten wertvolleren Verkäufen oder Abschlüssen. Sie verdienen mit Empfehlungskunden also schneller und mehr Geld als mit Kunden, die Sie auf anderem Wege gewonnen haben. Trotz der großen Vorteile wird das Empfehlungsmarketing von vielen Dienstleistern nicht ernsthaft und systematisch genug eingesetzt. Wir möchten Ihnen ein paar Tipps geben, die Ihnen dabei helfen sollen, in Zukunft möglichst viele Neukunden mit Hilfe von Empfehlungsmarketing zu gewinnen.

1. Machen Sie einen hervorragenden Job!

Dieser Punkt ist so banal wie wichtig: seien Sie außergewöhnlich gut in dem, was Sie jeden Tag tun! Damit man Sie weiterempfiehlt, müssen Sie einen bleibenden positiven Eindruck bei Ihren Kunden hinterlassen. Die beste Empfehlungsmarketing-Lösung ist nutzlos, wenn Ihre Kunden mit Ihrer Dienstleistung nicht rundum zufrieden sind. Denn nur zufriedene Kunden werden Sie letztlich auch an deren Freunde, Bekannte oder Familienmitglieder weiterempfehlen. Bieten Sie Ihren Kunden einen echten Mehrwert, erbringen Sie Leistungen, die Ihre Konkurrenten nicht oder nur weniger gut abbilden können, bilden Sie sich laufend fort – kurzum: machen Sie einen super Job! Was so einfach und selbstverständlich klingt, ist die Grundlage für erfolgreiches Empfehlungsmarketing.

2. Fragen Sie Ihre Kunden nach deren Zufriedenheit

Dieser Tipp ist gleich doppelt wichtig für Ihr Empfehlungsmarketing: erstens, weil Sie von Ihren Kunden erfahren, in welchem Bereich Sie möglicherweise noch besser werden können (siehe Punkt 1). Zweitens, weil Sie auf diesem Wege bereits mögliche Champions (siehe Punkt 5) unter Ihren Kunden identifizieren können. Kunden, die mit Ihrer Dienstleistung sehr zufrieden sind, werden für Sie besonders interessant sein. Bei Kunden, von denen Sie ein eher gemischtes oder gar negatives Feedback erhalten, sollten Sie die Frage nach Empfehlungen dagegen möglicherweise eher zurückhalten. Bei diesen Kunden sollten Sie sich für die ehrliche Rückmeldung bedanken und ihnen versichern, dass Sie weiter an der Qualität Ihrer Dienstleistung arbeiten werden. Sie haben mehrere Möglichkeiten, Ihre Kunden nach deren Zufriedenheit zu fragen. Etwa mündlich (“Frau Schmidt, ich wollte Sie mal fragen, ob Sie eigentlich rundum zufrieden mit meiner Arbeit sind oder ob Ihnen etwas einfällt, das ich zukünftig noch besser machen könnte.”). Auf diesem Wege werden Sie eher allgemeine Antworten erhalten. Manche Kunden könnten sich auch überrumpelt fühlen. Ausführlichere und aussagekräftigere Rückmeldungen erhalten Sie, wenn Sie Ihre Kunden bitten, einen Fragebogen mit möglichst konkreten Fragen zu Ihrer Arbeit auszufüllen. Dies kann auf unterschiedlichen Wegen geschehen: in Papierform, als E-Mail oder mit Hilfe von bestimmten Tools. Einen ausgezeichneten und zugleich kostenlosen Weg bietet etwa Google an: Google Formulare. Hierbei sollten Sie lediglich aufpassen, Ihre Kunden nicht zu nerven, indem Sie sie zu häufig um Feedback bitten.

3. Fragen Sie aktiv und systematisch nach Empfehlungen

Sie sind sich sicher, dass die Qualität Ihrer Dienstleistung stimmt? Und Sie wissen, dass die Mehrheit Ihrer Kunden mit Ihrer Arbeit zufrieden ist? Dann spricht nichts mehr dagegen, dass Sie Ihre Kunden aktiv auf das Thema Empfehlungen ansprechen! referista bietet Ihnen hierfür eine große Hilfestellung: unsere Empfehlungsflyer machen es Ihnen kinderleicht, Ihre Kunden auf eine charmante und unaufdringliche Weise darauf hinzuweisen, dass Sie sich über Empfehlungen an potenzielle neue Kunden aus dem Bekanntenkreis Ihrer Kundschaft freuen würden. Gleichzeitig tun Ihre Kunden mit jeder erfolgreichen Empfehlung etwas Gutes. Dadurch erhalten sie einen weiteren starken Anreiz, Sie weiterzuempfehlen. Wenn es Ihnen dennoch unangenehm ist, das Thema aktiv anzusprechen, legen Sie einfach ein paar unserer Flyer in Ihrem Geschäft aus oder geben Sie Ihren Kunden einen Empfehlungsflyer mit auf den Heimweg. Beispielsweise zusammen mit einer Rechnung oder – ganz selbstverständlich – als Trägermedium für Ihre Visitenkarte. Mit referista ist es ganz einfach, Ihre bestehenden Kunden nach Empfehlungen zu fragen!

4. Belohnen Sie Ihre Empfehler

Sie haben mit referista die Möglichkeit, Ihren bestehenden Kunden ein Dankeschön zukommen zu lassen, sobald diese Sie erfolgreich an neue Kunden weiterempfohlen haben. Dabei haben Sie grundsätzlich zwei Möglichkeiten:

  • Ihre Empfehler erhalten für jede erfolgreiche Empfehlung einen universell einlösbaren Einkaufsgutschein über einen Betrag Ihrer Wahl
  • Sie bedanken sich bei Ihren Empfehlern in Form einer kostenlosen Zusatzleistung, die sie erhalten, wenn sie Ihre Dienstleistung das nächste Mal in Anspruch nehmen

Je nachdem, welche Dienstleistung Sie erbringen, kann eine dieser beiden Möglichkeiten mehr Sinn ergeben als die andere. In jedem Fall machen wir es Ihnen ganz leicht, sich bei Ihren Empfehlern zu bedanken: Sie legen in Ihrem Dienstleister-Zugang von referista ganz einfach fest, welches Dankeschön Sie erbringen möchten – den Rest (also die Zustellung des Gutscheins bzw. die Kommunikation der kostenlosen Zusatzleistung) erledigen wir für Sie!

5. Behandeln Sie Ihre Champions besonders gut

Die Kunden, die Sie und Ihre Arbeit besonders oft an neue Kunden weiterempfehlen, sind Ihre Champions. Diese sind für Sie und Ihr Geschäft äußerst wertvoll – und das sollten Sie Ihre Champions auch spüren lassen! Geben Sie ihnen das Gefühl, ganz besondere Kunden zu sein. Das kann eine kostenlose Tasse Kaffee sein, ein besonders herzlicher Empfang oder dass Sie sich spürbar mehr Zeit für Ihre besonders aktiven Fürsprecher nehmen. Sie sollten dabei lediglich aufpassen, dass andere Kunden sich nicht benachteiligt fühlen! Hegen und pflegen Sie die Kundenbeziehung zu Ihren Champions – und sie werden es Ihnen im Idealfall mit vielen weiteren Empfehlungen danken! Wer Ihre Champions sind, haben Sie dank der Digitalisierung Ihres Empfehlungsmarketings mit Hilfe von referista immer im Blick.

Sie sind selbst Dienstleister und möchten den Turbo für Ihre Neukundengewinnung einschalten?
Hier erfahren Sie mehr über unsere Lösung.

Eine Bewertung ist noch keine Empfehlung

By | Bewertungen, Empfehlungen, Empfehlungsmarketing | No Comments

Als wir referista starteten und unseren Freunden von unserem Konzept erzählten, lautete die erste Reaktion oft: „Ah, sowas wie Yelp oder Tripadvisor?“ Und wir erwiderten: „Nein, wir bauen doch keine Bewertungsplattform!“

Denn bei referista geht es eben nicht um Bewertungen – es geht um Empfehlungen. Uns wurde aber schnell klar, dass der Unterschied zwischen diesen beiden Begriffen vielen Menschen gar nicht bewusst ist. Selbst Betreiber von Bewertungsplattformen vermischen die beiden Wörter gerne – was nicht wirklich überrascht, da den Kunden dieser Plattformen natürlich suggeriert werden soll, dass sie Empfehlungen erhalten werden. Eine Bewertung ist aber noch lange keine Empfehlung – Beispiel gefällig? 😉

Um ganz ehrlich zu sein: zu Beginn war uns der Unterschied selbst nicht sofort bewusst. Denn unser Konzept entstand nicht als Gegenentwurf zu den bekannten Bewertungsportalen. Die Verwechslung von referista mit Yelp, Jameda, ProvenExpert und Co. durch unsere Freunde hat uns überhaupt erst gezwungen, über die beiden Begriffe Empfehlung und Bewertung nachzudenken.

Worin genau besteht aber nun der Unterschied zwischen Bewertungen und Empfehlungen, und was bedeutet das für referista?

Bewertung:

Ein Verbraucher gibt sein Urteil ab, über ein Produkt (z.B. bei Amazon) oder eine Dienstleistung (z.B. bei ProvenExpert), weil er damit entweder zufrieden oder unzufrieden gewesen ist. Andere Verbraucher können dieses Urteil einsehen, sofern sie gezielt nach dem Produkt oder der Dienstleistung suchen und es auf einer Bewertungsplattform finden. Das Ergebnis einer Bewertung kann sowohl eine Empfehlung als auch ein Abraten von dem bewerteten Produkt oder der bewerteten Dienstleistung sein. Für den Anbieter bedeutet das, dass eine Bewertung sowohl einen positiven als auch einen negativen Effekt haben kann. Im Falle einer positiven Bewertung erhöht sich die Wahrscheinlichkeit, dass das Produkt oder die Dienstleistung vom Leser der Bewertung gekauft bzw. gebucht wird. Bewertungsportale haben jedoch auch immer wieder mit gefälschten bzw. bezahlten Bewertungen zu kämpfen, die Verbrauchern falsche Tatsachen vortäuschen.

Empfehlung:

Ein Verbraucher (Empfehlungsgeber) spricht eine direkte Empfehlung für ein Produkt oder einen Dienstleister aus, weil er zufrieden gewesen ist. Empfänger dieser Empfehlung (Empfehlungsnehmer) sind Freunde und Bekannte des Empfehlungsgebers, die in dessen Augen ebenfalls an dem Produkt oder der Dienstleistung interessiert sein könnten. Das Ergebnis einer Empfehlung ist entweder ein Neukunde (falls beim Empfehlungsnehmer Interesse besteht) oder eben kein Neukunde (falls kein Interesse besteht). Anders als eine Bewertung kann eine Empfehlung nie einen negativen Effekt haben. Im Falle einer erfolgreichen Empfehlung gewinnt der Anbieter einen Neukunden, der von einer vertrauenswürdigen Person in seinem direkten Umfeld weiß, dass dieser Anbieter seine Arbeit gut macht. Dieser Vertrauensvorschuss führt nicht nur dazu, dass Empfehlungsnehmer schneller eine Kaufentscheidung treffen, sondern auch nicht selten zu höheren Umsätzen. Außerdem haben diese Neukunden oft gar nicht aktiv nach dem empfohlenen Produkt oder der empfohlenen Dienstleistung gesucht. Das Problem der Manipulation, wie es bei Bewertungsportalen besteht, entfällt bei Empfehlungen komplett, da eine Fälschung bei Empfehlungen schlich und ergreifend nicht möglich ist.

Hier noch einmal die wichtigsten Unterschiede im Überblick:

Bewertungen

positiv oder negativ
Abraten möglich
Manipulation möglich (gefälschte Bewertungen)
erreichen Menschen, die nach einem Unternehmen oder einer Dienstleistung gesucht haben

Empfehlungen

immer positiv
Abraten nicht möglich
Manipulation nicht möglich
erreichen Menschen, die nicht (unbedingt) nach einem Unternehmen oder einer Dienstleistung gesucht haben

referista bietet eine Plattform, über die Empfehlungen für Dienstleister ausgesprochen werden können, die einen guten Job machen und sich bei referista registriert haben. Die Empfehlungen werden direkt über unsere Plattform von einem zufriedenen Kunden an einen anderen potenziellen Interessenten verschickt – auf Wunsch mit einer persönlichen Nachricht („Ich empfehle Dir diesen Dienstleister, WEIL …“), was aber nicht zwingend erforderlich ist. Für Besucher und Interessenten ist sofort ersichtlich, wie oft dieser Dienstleister bereits weiterempfohlen wurde.

Das Aussprechen einer Empfehlung über referista geht schnell und einfach:
Dienstleister finden
Auf „Empfehlen“ klicken
Empfehlungsnehmer eintragen
Auf Wunsch eine persönliche Nachricht hinzufügen
Abschicken – fertig!

Selbstverständlich kann ein Dienstleister an beliebig viele Interessenten weiterempfohlen werden. Eine doppelte Empfehlung an ein- und denselben Empfehlungsnehmer ist dabei genauso wenig möglich wie ein Abraten von einem Dienstleister.

Sie sind selbst Dienstleister und möchten den Turbo für Ihre Neukundengewinnung einschalten?
Hier erfahren Sie mehr über unsere Empfehlungsmarketing-Lösung.