Unsere Partner-Hilfsorganisationen und -Stiftungen

Gutes empfehlen, Gutes tun – regional oder weltweit. Diese Organisationen und Vereine kannst Du mit referista unterstützen:

Die SOS-Kinderdörfer weltweit geben in Not geratenen Kindern eine Familie. Sie setzen sich für Kinder ein, die verwaist oder verlassen sind oder deren Familien nicht in der Lage sind, für sie zu sorgen. In 134 Ländern betreuen und begleiten die SOS-Kinderdorf-Einrichtungen welt­weit derzeit rund 1,5 Millionen Kinder, Jugendliche und Familien in 560 SOS-Kin­der­dör­fern, 659 Ju­gend­ein­rich­tung­en, 218 Kin­der­gär­ten sowie wei­te­ren Ein­rich­tung­en.
Ausführliche Infos über die SOS-Kinderdörfer weltweit findest Du unter www.sos-kinderdoerfer.de.

EMAS international ist ein Verein, der im Bereich WASH (Water Sanitation and Hygiene) aktiv ist. Mit seinen Tech­no­lo­gien, die auf dem Do-It-Yourself-Prinzip (Hilfe zur Selbsthilfe) basieren, hat EMAS eine Nische in der Ent­wick­lungs­zu­sam­men­ar­beit besetzt. Seit mehr als 20 Jahren bemüht sich EMAS, möglichst vielen Menschen weltweit Zugang zu sau­be­rem Trink­wasser zu ver­schaf­fen und so unter anderem durch verschmutztes Trinkwasser verursachte Kindersterblichkeit zu bekämpfen.
Ausführliche Infos über EMAS International findest Du unter www.emas-international.de.

Die Clarissa und Michael Käfer Stiftung wurde 2007 anlässlich der Hochzeit von Clarissa und Michael Käfer gegründet. Stiftungszweck ist die Förderung der Altenhilfe und die Unterstützung hilfsbedürftiger, älterer Menschen in München und Umgebung. Die Stiftung unterstützt Projekte für Leib und Seele in den Bereichen Altenhilfe, Obdachlosenhilfe, Demenz- und Palliativpflege. Darüber hinaus werden mehrere soziale Mittagstische gefördert und Musik- und Kulturaktionen für ältere Menschen organisiert. Die Käfer Stiftung ist eine Stiftung des privaten Rechts und ist gemeinnützig anerkannt.
Ausführliche Infos über die Clarissa und Michael Käfer Stiftung findest Du unter www.kaefer-stiftung.de.

Zu den größten Herausforderungen in Afrika zählt Bildung. Denn nur aufgeklärte und gebildete Menschen können sich kritisch mit der Situation ihres Landes auseinandersetzen und ihre Heimat selbst in eine bessere Zukunft führen. Aus diesem Grund baut die Christian-Liebig-Stiftung e.V. Grund- und Sekundarschulen neu oder erweitert bestehende Einrichtungen und fördert Bildungsmaßnahmen in Malawi. Zwar werden dort fast alle Kinder eingeschult, im afrikanischen Durchschnitt ist das sehr gut. Aber nur die Hälfte aller Schulanfänger schafft nach acht Jahren den Grundschulabschluss, ganz zu schweigen von einer weiterführenden Schule oder Berufsausbildung. Die Stiftung hilft mit Ausbildungsstipendien sowie mit der Beschaffung von Schulmaterial, der Sicherstellung einer regelmäßigen Schulspeisung, der Förderung von einzelnen Kindern und Jugendlichen sowie der Unterstützung einzelner Maßnahmen an Schulen.
Ausführliche Infos über die Christian-Liebig-Stiftung findest Du unter christian-liebig-stiftung.de.

Perlentor e.V. ist ein Projekt mehrerer Organisationen und Gemeinden. Diese leisten teilweise schon seit vielen Jahren aufsuchende Arbeit und stellen so den Kontakt zu Frauen her, die aus der Prostitution aussteigen möchten. Wöchentlich werden Frauen schwerpunktmäßig in München und Umgebung aufgesucht, Beziehungen aufgebaut und Hilfe angeboten. Zentraler Bestandteil der Arbeit von Perlentor sind Schutzunterkünfte, die einen schnellen Ausstieg ermöglichen. Ziel ist es, die Frauen in ein neues Leben in Freiheit zu begleiten und nachhaltig zu unterstützen. Im August 2018 wurde dafür die erste Schutzwohnung angemietet. Die Vision für die Zukunft ist die schrittweise Ausweitung auf weitere Schutzunterkünfte – insbesondere ein größeres Schutzhaus.
Ausführliche Infos über Perlentor findest Du unter www.perlentor-ev.org.